Frequently Asked Questions

Hier findest Du eine Auflistung von hilfreichen Infos und Tipps zur Ausrüstung, Buchung, Routenwahl, idealen Jahreszeit ...
Wann ist die beste Jahreszeit für eine Besteigung?

Eine Besteigung des Großglockners ist prinzipiell das ganze Jahr über möglich. Es gibt jeweiles eine Hauptsaison für Winter- und Sommerbesteigungen. Diese richten sich primär nach den Hüttenöffnungszeiten.

Winterbesteigung mit Ski: Anfang März bis Ende April

Sommerbesteigung: Mitte Juni bis Mitte Oktober

Diese Zeiten können natürlich je nach Wetterlage leicht variieren. Außerhalb der Hüttenöffnungszeiten ist eine Besteigung auch möglich, allerdings logistisch etwas aufwendiger bzw. konditionell anspruchsvoller. Gerne beraten wir Dich hier persönlich über die Möglichkeiten. Nimm dazu bitte mit uns Kontakt auf.

Welche Aufstiegsroute ist für mich geeignet?

Der leichteste Weg auf den Gipfel verläuft über den “Normalanstieg” welcher bei der Stüdlhütte und der Adlersruhe im Aufstieg und Abstieg vorbeiführt. Bereits hier verläuft der Weg über Gletscher und felsige Grate und man gelangt über leichte aber exponierte Kletterei bis zum Gipfel. Du wirst hier immer von Deinem glocknerguides.at Bergführer bestens mit Seil gesichert und beraten. Wir setzen Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für eine Besteigung voraus. Du benötigst Kondition für 1200 HM/Tag und solltest 350HM/Stunde schaffen.

Für ambitionierte und bereits erfahrenere Bergsteiger oder Klettersteiggeher/innen gibt es die Möglichkeit über den Stüdlgrat oder den Westgrat aufzusteigen. Hier sind Kletterstellen bis zum 4. Grad zu meistern. Als Voraussetzung sehen wir zum Beispiel das problemlose selbstständige Begehen von Klettersteigen in der Klasse C mit Stellen D oder höher.

Als besonderen Leckerbissen, der sowohl landschaftlich als auch klettertechnisch wunderschön ist, bieten wir auch die Besteigung/Überschreitung der Glocknerwand an. Dafür solltest Du ordentlich Kondition und Klettertechnik bis zum 5 Grad mitbringen. Gerne beraten wir Dich hier telefonisch. Die Überschreitung der Glocknerwand setzt auch die richtigen Verhältnisse voraus, weshalb wir hier nur telefonische Anmeldungen entgegen nehmen.

Wie erfolgen die Buchungen?

Buchungen nehmen wir gerne schriftlich als Email, als auf der Homepage abgesendetes Formular oder auch telefonisch entgegen. Dazu gelten jeweils die unter AGB angeführten Buchungskonditionen.

Solltest Du dir nicht sicher sein welche Route für Dich die richtige ist, bitten wir Dich unter “Welche Aufstiegsroute ist für mich geeignet” nachzulesen oder uns direkt zu kontaktieren. Wir beraten Dich gerne.

Was passiert bei Schlechtwetter, gibt es Ersatztermine?

Der Großglockner hat wettertechnisch einen sehr großen Vorteil. Es gibt nämlich nur wenige Tage, an denen man den Gipfel aufgrund des Wetters nicht besteigen kann. Diese Situation ist meistens im Wetterbereicht sehr gut bestimmbar. Wir setzen uns deshalb kurz vor Tourbeginn nochmals mit Dir in Verbindung (2-4 Tage je nach Wetterlage). Sollte der sehr unwahrscheinliche Fall einer wettertechnischen Absage zutreffen, versuchen wir einen Ersatztermin zu vereinbaren.

Wie weit im Voraus soll/kann ich buchen?

Wir sind ein kleines Team an Bergführern und versuchen unsere Termine so gut wie möglich abzustimmen. Wir nehmen Buchungen bis zu 9 Monaten im Voraus entgegen (siehe auch AGB). Wir versuchen unser Bestes um Deinen Wunschtermin zu ermöglich und beraten Dich auch gerne über den besten Zeitpunkt für eine Besteigung, bitten aber um Verständnis, dass wir aufgrund sehr guter Buchungslage in der laufenden Saison nur bedingt flexibel reagieren können.

Wie kann ich Euch kontaktieren?

Wir sind sowohl per Mail als auch per Telefon erreichbar (siehe Infos ganz oben). Gerne beraten wir Dich auch persönlich, damit die Glocknerbesteigung für Dich zu einem perfekten Erlebnis wird. Wir bitten um Verständnis, dass wir in den Zwischensaisonmonaten (Oktober-Februar, April-Juni) nicht immer leicht erreichbar sind – das liegt oft daran, dass wir hier viel im Ausland guiden (siehe Skireisen) oder auch Mal selbst die Beine hochstrecken müssen (-:

Wir beantworten Emails oft in 3-5 Tage Rhythmus da wir auch nicht immer Empfang haben, wir bitten deshalb um etwas Geduld.

Wer übernimmt die Hüttenreservierung?

Die Hüttenreservierungen werden von uns gleichzeitig mit eurer bestätigten Buchung durchgeführt. Die Bezahlung auf der Hütte erfolgt durch Euch persönlich, die Summe für Übernachtung ist abhängig von einer Mitgliedschaft bei einem alpinen Verein, beträgt aber in der Regel mit HP um die 55€ pP. Bitte nehmt das Geld in Bar mit! Bitte vergesst nicht auf den Hüttenschlafsack (siehe auch Ausrüstungsliste).