Großglockner Besteigung im Winter

Besteigung bei geringer Schneelage oder als Skitour

In den Monaten vom Oktober bis Juni herrschen oft beste Verhältnisse für verschiedene Anstiege. Man kann in den ersten Monaten oft sehr gut den Weg zu Fuß auf den Gipfel wie in den Sommermonaten machen. Nachdem der erste Schnee für eine gute Grundlage gesorgt hat, startet die Wintersaison mit Ski. Einer Traum Skitour auf den höchsten Gipfel Österreichs steht also nichts mehr im Wege!

Die Besteigung des Großglockners – mit 3.798 m der höchste Berg Österreichs und einer der bekanntesten Berge der Alpen – ist ein Lebenstraum vieler Bergsteiger. Und in der Tat: der Anstieg ist fantastisch: er bietet leichtes Gletschergelände, steilere Schnee- und Eispassagen und leichte Fels- und Schneekletterei am imposanten Gipfelgrat. Allerdings nie zu schwer und immer gut gesichert durch Euren staatlich geprüften Bergführer, so dass die Tour auch für trittsichere und schwindelfreie Bergwanderer ohne Gletscher- und Klettererfahrung machbar ist (siehe auch “Anforderungen”).

Als Skitour beschreiten wir hier fast die gleiche Aufstiegsroute wie im Sommer – allerdings mit Ski, was uns vor allem die Abstiegszeit verkürzt und zu einer Genussabfahrt werden lässt. Die Skitour kann ab passender Schneelage gemacht werden und setzt eine entsprechende Kondition voraus. Zur Skitourbesteigung ist der Großglockner in den Monaten von März bis Anfang Mai am besten geeignet.

Übersichtsbilder über die Tour findest Du hier: http://glocknerguides.at/routenuebersicht

Plant für die Tour 2 Tage ein. Zusätzlich empfehlen wir aufgrund der großen Höhe des Großglockners 2-3 Akklimationstage mit Wanderungen zwischen 2.500 und 3.000 m Seehöhe. Dies erhöht die Gipfelchancen und erleichtert den Anstieg. Wir möchten Dir die Glocknerbesteigung individueller gestalten und suchen uns die optimalen Gipfelzeiten in Abhängigkeit vom Wetter aus. Deshalb planen wir standardmäßig eine Übernachtung (im Winter: Winterraum Stüdlhütte, Stüdlhütte oder Lucknerhaus, je nach Verhältnisse und Öffnungszeiten).

 

Treffpunkt: Anders als im Sommer treffen wir uns in der Winterzeit beim Lucknerhaus. Dort erfolgt bei einem Getränk gemütlich die Tourenbesprechung und der gemeinsame Anstieg. Plant mindestens 2 Tage für die Tour ein.

Je nach Monat und Verhältnissen steigen wir dann zur Stüdlhütte auf und übernachten dort. In den Monaten März bis Anfang Mai können wir das volle Angebot der Stüdlhütte nutzen, in den anderen Monaten nutzen wir den Komfort des gut ausgestatteten Winterraums. Für Konditionsstarke TourengeherInnen ist auch ein Anstieg in einem Tag möglich.

Gipfelanstieg: Im Morgengrauen geht es aus den Federn. Nach einem guten Frühstück geht es in kurzer Zeit zum Gletscher und Richtung Adlersruhe. Über das Glocknerleitl, einem kurzen steileren Firn- oder Eishang steigen wir zum Gipfelgrat empor. Über diesen in leichter und schöner Kletterei in Fels und Schnee – immer gut gesichert von Eurem Bergführer – zum Gipfel des Großglockner auf 3.798 m Höhe. Gehzeit von der Adlersruhe ca. 1,5-2 h bis zum Großglockner.

Nach ausgiebendem Genuss der fantastischen Aussicht steigen wir die gleiche Route wieder hinab bis zur Adlersruhe, die wir im Laufe des späten Vormittags erreichen. Je nach Verhältnissen und Aufstiegsart, beginnt hier die Abfahrt oder der Abstieg in Richtung Tal.

 

 

 

 

Für den Normalweg auf den Großglockner musst Du keine Gletscher- oder Klettererfahrung haben. Ohne Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Kondition für 8 Stunden Gehzeit (bzw. 1.000 Hm im Aufstieg) geht jedoch nichts. Wenn Du Dich also bisher auf schwierigen Wanderwegen immer wohl gefühlt hast ist das der geeignete Anstieg für Dich.

Als Skitour gemacht, benötigst Du zusätzlich zu obigen Punkten entsprechende Kondition auf Skiern. Das Beherrschen der Spitzkehrentechnik und solide Abfahrtstechnik im Gelände sind ebenfalls Voraussetzung.

 

 

Der Normalanstieg in den Wintermonaten auf den Großglockner beginnt bei 245€ Führungsgebühr.

1 Person: 495€

2 Personen: 295€ pP

3 Personen: 225€ pP

Folgende Ausrüstung ist von Euch mitzubringen (Anstieg ohne Ski):

  • (Bedingt) steigeisenfeste Bergschuhe
  • Rucksack ca. 30L mit Pickelbefestigung
  • Jacke und Hose wasserdicht und atmungsaktiv
  • Mütze
  • 2 Paar Fingerhandschuhe (für den Gebrauch im Schnee geeignet)
  • normale Funktions-Bergbekleidung atmungsaktiv für Temperaturen um die -10 bis 0°C
  • zusätzlich warme Jacke Primaloft oder Daune
  • Sonnenbrille mit UV-Schutz (schließt seitlich bündig ab)
  • Sonnencreme und Lippenschutz mit UV-Schutz
  • Leichte Kopfbedeckung gegen die hohe Sonneneinstrahlung
  • Evtl. Teleskopstöcke
  • Trinkflasche mindestens 1,5L
  • Proviant für unterwegs (z.B. Müsliriegel)
  • Hüttenschlafsack od. leichter Schlafsack
  • Hygieneartikel sparsam (Ihr müsst alles raufschleppen!)
  • Kleidung zum Umziehen auf Hütte (sparsam)
  • Alpenvereinsausweis falls vorhanden

Anstieg als Skitour (zusätzlich zu obigen Punkten, exkl. Bergschuhe):

  • Skitourenski mit passenden Fellen und korrekt eingestellter Sicherheitsbindung
  • Skitourenschuhe
  • Stöcke mit breitem Schneeteller
  • Skitourenbekleidung (wie oben, nur für Skitour geeignet und wärmer)
  • Skiunterwäsche, Socken, Haube, Skihandschuhe..
  • modernste LVS-Ausrüstung kann ausgeborgt werden!

 

 

Im Preis inkludiert sind:

  • Führung durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer (inklusive aller Spesen des Bergführers)
  • Gletscher-Ausrüstung: Steigeisen, Eispickel, Klettergurt mit Karabiner, Helm

Nicht inkludiert sind:

  • Übernachtung und Verpflegung auf der Stüdlhütte (wir reservieren für Euch Plätze im Bettenlager wie es sich für eine Hütte gehört)
  • LVS Ausrüstung (Leihgebühr komplettes Set (Pieps DSP, iProbe, Schaufel) 15€)
  • Anreise erfolgt selbstständig

 

 

Falls Du Fragen zum Progamm hast, dann ruf uns einfach an oder schreib uns ein E-Mail mit dem folgenden Kontaktformular:

Dein Vorname (Pflichtfeld)

Dein Nachname (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Deine Nachricht

Vor dem Senden bitte Captcha in die Zeile eintragen:

captcha

By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

Noch Fragen?

+43-677-61162620 oder per mail: info(at)glocknerguides.at

 

“Der Normalanstieg stellt die leichteste Route im Winter dar und ist ideal geeignet für alle Personen mit grundlegender Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit! Als Skitour ist eine solide Spitzkehrentechnik und Skitechnik in der Abfahrt notwendig.
Allgemein stellt der Normalweg auf den Großglockner den Prototyp einer Hochtour dar: Sehr abwechslungsreich mit Gletscher, leichtem Fels, leichten Klettersteigpassagen und je nach Verhältnissen einem schönen Firngrat. “